Die grösste digitale Hürde sind Menschen

Die grösste digitale Hürde sind Menschen

Unternehmenskultur kann den Erfolg eines Chief Digital Officer sabotieren

Das Digital Business hat einen neuen Platz am C-Level-Tisch geschaffen: den Chief Digital Officer. Laut einer Studie von Strategy &, einem globalen Strategieberatungsteam bei PricewaterhouseCoopers, ist die Rolle jedoch nicht so beliebt, wie Sie es sich im Gespräch mit dem Chief Digital Officer vorstellen.

Bei einer Umfrage unter den 1500 weltweit führenden Unternehmen stellte Strategy & fest, dass nur 6% über einen Chief Data Officer (CDO) oder einen vergleichbaren Mitarbeiter verfügen.

Das heisst, die Dynamik für die Rolle ist im Aufschwung. Die Autoren des Berichts…

„Anpassen, stören, verwandeln, verschwinden: Die Chief Digital Officer-Studie 2015“

… wiesen darauf hin, dass mehr als ein Drittel der digitalen Führungskräfte, die diese 6% ausmachten, erst im letzten Jahr ernannt wurden.

Der Bericht ergab, dass grössere Unternehmen (definiert als Unternehmen mit mehr als 10.000 Beschäftigten) eher dazu neigten, ein CDO einzustellen als kleinere Unternehmen (Unternehmen mit weniger als 10.000 Beschäftigten).

Dem Bericht zufolge gibt es dafür zwei Gründe:

  1. sind digitale Marktführer nicht billig, und die Einstellung „ist möglicherweise für viele kleinere Unternehmen unerschwinglich.“
  2. ist die digitale Transformation für grössere Unternehmen häufig komplexer als sie für kleinere Unternehmen ist, welche eine Führungskraft benötigen, anstatt die Digitalisierungsbemühungen den vorhandenen Mitarbeiter zu verteilen.

Die grösste digitale Hürde sind Menschen

Shawn Banerji, Geschäftsführer von Russell Reynolds Associates, einem Personalberatungsunternehmen in New York, sagte, dass die Aufgabe des Chief Digital Officer selten einfach sei. auch wenn man sich dies wünscht.

Eine der grössten Hürden, mit denen CDOs bei der Führung der digitalen Transformation konfrontiert sind, sind Menschen und Kultur.

Dies ist insbesondere bei grossen globalen Unternehmen der Fall, bei denen die Unternehmenskultur häufig stärker verankert ist als bei mittelständischen Unternehmen. Die Situation sei jedem CIO bekannt, der eine umfangreiche ERP-Implementierung vorgenommen habe, sagte er.

„ERP-Implementierungen schlugen normalerweise nicht fehl, weil Oracle oder SAP in das operative Rückgrat des Unternehmens integriert wird“, sagte Banerji. “ Das lag in der Regel daran, dass die Benutzer selbst die erforderlichen neuen Workflows und Prozesse im Grossen und Ganzen abgelehnt haben.“

Durch den Widerstand gegen Änderungen wird ein CDO oft für einen Fehler verurteil. „Man kann nicht erwarten, dass eine Person, egal wie alt, erfahren, angesagt oder cool und klug, einmarschiert und diese Art von Veränderung und Transformation individuell beeinflussen kann“, sagte er.

Damit CDOs erfolgreich sein können, benötigen sie Unterstützung von Top-Managern und, wie Banerji betonte, von den Leuten, die die eigentliche Arbeit erledigen.

„Es muss eine Person sein, welche auf institutioneller Ebene begrüsst wird – nicht nur auf höchster Ebene, sondern auch in der Organisation, insbesondere auf der Ebene, auf welcher ein Grossteil der Arbeit erledigt wird. Etwas was man typischerweise als oberstes mittleres Management bezeichnet wird.“ sagte er.

Gerne helfe ich dabei die Brücke zu schlagen und stehe Ihnen als Chief Digital Officer ad Interim mit meinen langjährigen Erfahrungen gerne zur Verfügung.

Möchten Sie mit mir ins Gespräch kommen, dann freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme. +41 79 2 236 236 stu@openmindconsulting.ch

Your Chief Digital Officer CDO ad Interim | The Experience to Help You Grow!

Ihr Chief Digital Officer CDO ad Interim | Die Erfahrung welche Sie beim Wachstum unterstützt!

#ChiefDigitalOfficer #CDO #ChiefDigitalOfficeradInterim #ChiefDigitalOfficeradInterimServices #CDOadInterim #CDOadInterimServices #CDOasaService

#CDOVerwaltungsrat #ChiefDigitalOfficerVerwaltungsrat #DigitalVerwaltungsrat

Geschrieben von Learning Evolution.com

The basis of my professional, polyvalent career is mainly characterized by the following qualifications: - 20 years of experience in Sales & Marketing - 20 years of experience in the field of ICT and in particular, Learning Development, Knowledge Management (KM), Enterprise Content Management (ECM), Customer Relationship Management (CRM) and Search Engine Optimization (SEO) - 20 years of experience in the field of human Resources Management (5 - 25 persons - recruitment, leading, training and motivation of employees) - 20 years of experience as a Project Manager in the field of ICT, chemical and industrial plant design and architecture. - 10 years of experience in 2D / 3D CAD planning - 10 years of experience in the field of Biological and Energy-Efficient Construction - 5 years of experience as a Member of the Board of two companies, with whom I've worked

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: